Peitzer Karpfenwochen vom 16. September bis 08. November 2019

Ein Phantastischer Karpfen des Kreisverkehrs, noch vor dem Hüttenwerksgelände
Das Projektbanner Schule trifft Karpfen
Karpfen köstlich zubereitet
Die Restaurationen auf dem Hof der Peitzer Edelfisch
Fischer beim Abfischen
Die Peitzer Teichnixe hilft fachmännisch beim Abfischen
Karpfen bei ihrer Verladung
abgefischte Karpfen tummeln sich im Becken

Die Renaissance des Peitzer Karpfens – eine Wiederkehr ohne jemals weg gewesen zu sein?
Es stimmt, der Peitzer Karpfen war nie weg. Die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit war aber oftmals eine, die den tatsächlichen Stellenwert des Peitzer Karpfens nicht gebührend widerspiegelte. Als die Peitzer Karpfen wochen 2014 ins Leben gerufen wurden, ging es den Beteiligten darum, Marketing- und Vertriebswege zu bündeln und neue Wertschöpfungsketten zu initiieren. Dass der neu eingeschlagene Weg richtig war, zeigte sich an der durchweg positiven Resonanz bereits im ersten Jahr. Verstärkt wurde der Karpfen als Werbeträger für die Region entdeckt. Von Jahr zu Jahr wurden neue Ideen in das Konzept der Peitzer Karpfenwochen implementiert. „Schule trifft Karpfen“ und „Karpfen trifft Kunst“ sind heute Projekte, die kaum noch wegzudenken sind und wesentlich zur überregionalen Anerkennung beitragen. Daraus entstanden die „Phantastischen Peitzer Karpfen“ im Kreisverkehr und der gestaltete „Amtskarpfen“ am Hälterteich. Bundesweit anerkannte Fachsymposien über den Karpfen und seine Zukunft sowie ein 2018 herausgegebenes Buch „Karpfen & Co“ über die Teichwirtschaft in der Lausitz sind Initiativen, die den Peitzer Karpfen in den Focus der Öffentlichkeit stellen.
Erleben auch Sie die Renaissance unseres Peitzer Karpfens und seien Sie Gast unserer 6. Peitzer Karpfenwochen.

10 Gründe, den Peitzer Karpfen zu essen:

  1. Karpfen enthält viele Nährstoffe, die der Körper täglich braucht.
  2. Ich kann selbst sehen, wo und wie das Nahrungsmittel produziert wird.
  3. Regional schmeckt einfach besser.
  4. Karpfen schmeckt zu jeder Jahreszeit, nicht nur zu Weihnachten und Silvester.
  5. Karpfen ist schon lange keine Speise mehr, die den Reichen vorbehalten ist.
  6. Karpfen kann auf vielfältige Arten zubereitet werden.
  7. Die nachhaltige Teichwirtschaft schafft Lebensräume für viele geschützte Arten.
  8. Die sehr kurzen Transportwege schonen die Qualität und die Umwelt.
  9. Damit auch einheimische Arbeitsplätze erhalten werden.
  10. Die Teichwirte erhalten und pflegen eine wertvolle Kulturlandschaft.

Wussten Sie schon, dass …

… jeder 20. Karpfen, der in Deutschland verzehrt wird, aus Peitz kommt?
… der Karpfen wichtige Vitamine, Mineralstoffe, gesunde Fettsäuren und Proteine enthält?
… jedes Jahr über 500 Tonnen Peitzer Karpfen gezüchtet und gefischt werden, die somit jährlich zirka 1 Million köstliche Karpfenportionen ergeben?

Unsere Partner:

Peitzer Fischmarkt · Fischverkaufsstelle
Am Teufelsteich 1 · 03185 Peitz · Tel. 035601 31769
www.fischundfrisch.de · info@fischundfrisch.de
Mo-Fr: 9:00-18:00 Uhr, Sa. 9:00-14:00 Uhr
Räucherkarpfen, Peitzer Karpfen als Lebendfisch, Fischspezialitäten

Gasthaus Schillebold • Hotel & Restaurant
Hüttenwerk 1 • 03185 Peitz • Tel. 035601 719924
www.gasthaus-schillebold.de • info@gasthaus-schillebold.de
täglich: 11:00-21:00 Uhr
Peitzer Karpfenfilet in Butter gebraten mit Schmorgurken, gebeizte Karpfenfiletstreifen in Panade an Rucolasalat mit Kräutervinaigrette, pochiertes Karpfenfilet „Blau” mit Wurzelgemüse im Sud und Petersilienkartoffeln, Karpfen „Cordon Bleu” mit Bratkartoffeln

Restaurant Zeugschmiede
Hauptstraße 7-9 • 03185 Peitz • Tel. 035601 30097
www.zeugschmiede.com • restaurantkruse@t-online.de
Di-Fr: 10:00-14:00 Uhr und ab 17:00 Uhr, Sa: ab 17:00 Uhr, So: 10:00-14:00 Uhr, Mo: Ruhetag
Karpfenburger, Kruses Peitzer Fischtopf mit einem Kräuterrahmbrot, Karpfenfilet „Saltim Bocca“ an Speckbohnenbündel und Zitronenpfefferkartoffeln, Zeugschmiede-Pfanne: Karpfenfiletstücke gebraten auf einem Gemüsebett, abgerundet mit einer Meerrettichsahne, dazu Schwenkkartoffeln

Hotel „Zum Goldenen Löwen“
Markt 10 03185 Peitz Tel. 035601 80940 Fax 8094200
www.hotel-peitz.de bestellung@hotel-peitz.de
Mo-Do: 17:00-22:00 Uhr, Fr-So: 11:30-23:00 Uhr
Peitzer Bardiertes Karpfenfilet (grätenlos) auf Spreewaldsoße an Grünkohl und Bratkartoffeln, Peitzer Karpfenfilet (grätenlos) a la carte geräuchert mit Bratkartoffeln,
garantiert alle Karpfengerichte mit grätenlosem Karpfenfilet (frisch filetiert)

Hotel Christinenhof & Spa
Hauptstraße 39 • 03185 Tauer • Tel. 035601 89720 • Fax 897229
www.christinenhof.net • info@christinenhof.net
Restaurant öffnet täglich: ab 12:00 Uhr
Karpfenfilet im Bierteigmantel auf Wurzelgemüse und Schwenkkartoffeln

Landfleischerei Turnow
Verkaufsstelle mit Imbissrestaurant Peitz
Am Markt 2 • 03185 Peitz • Tel. 035601 33486
landfleischerei.turnow@verdie-gmbh.de
Mo: 7:30-14:00 Uhr, Di-Fr: 7:30-17:00 Uhr, Sa: 7:30-12:00 Uhr
Verkaufsstelle mit Imbissrestaurant Burg (Spreewald)
Hauptstr. 27 • 03096 Burg (Spreewald) • Tel. 035603 189086
Mo-Fr: 8:00-18:00 Uhr, Sa: 8:00-17:00 Uhr, So: 9:30-17:00 Uhr
Unsere Empfehlung: hausgemachte Karpfenbratwurst