Schätze der Erde im Mineralien- und Fossilienkabinett

Vitrinen und der Zugang zum Mineralienkabinett aus der Hochofenhalle
weitere Vitrinen mit mineralischen und fossilen Exponaten
Dokumentationen und archäologisches Bildmaterial im Mineralien- und Fossilienkabinett

"Schätze der Erde" ist eine Sammlung von 603 Mineralien und 175 Fossilien, die von Hanskarl Möller zwischen 1956 und 1995 aus beinah allen Erdteilen zusammengetragen wurde. Die Sammlung wurde 2004 der Stadt Peitz geschenkt. Seit 2015 wird sie in der Hochofen- und Gießereihalle im Bereich des ehemaligen Gichtaufzuges gezeigt. Exponate wie eine Wüstenrose aus der Sahara, Halbedelsteine, Versteinerungen von Pflanzen und Tieren aus der Permzeit werden in der Ausstellung präsentiert.