Fischereimuseum

Seit 2006 ist in der rekonstruierten ehemaligen Formerei der Peitzer Hütte auf einer Fläche von rund 250 Quadratmetern die Abteilung Fischereimuseum untergebracht. Die Ausstellung informiert über die Entwicklung der Binnenfischerei in Brandenburg. Bedeutend ist die Sammlung des Fischmeisters Herbert Ebel, die Exponate der Seenfischerei beinhaltet. Ein großes Diorama zeigt einen Schnitt durch einen Teich mit vielen Tierpräparaten.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem Förderverein Hüttenwerk Peitz e.V. erarbeitet und mit Fördermitteln realisiert. 

Eingang von der Hochofenhalle zum Fischereimuseum
erster Eindruck beim Aufstieg zur Galerie des Fischereimuseums
Vogelpräparat in würdevoller Haltung
Boot mit gehisstem Segel auf der Galerie des Fischereimuseums
ein Rohrwebstuhl - So werden Matten gemacht!
Schlitten und Fischereiwerkzeuge auf der Galerie
Blick aus dem Fischereimuseum auf den Hammergraben
einer der berühmten phantastischen Karpfen im Fischereimuseum
Vogelpräparat im Diorama
Vogelflug im Diorama
Exponate und Informationstafeln im Erdgeschoss des Fischereimuseums
Karpfenaquarium im Fischereimuseum
Fischer, Boot und Netze im Fischereimuseum
Bootsequipment - einmal ganz nah
ein (Lauf-)Steg mitten im Fischereimuseum in Richtung Hochofenhalle